Erstellung von Podcasts und Videofiles

Home / Episode / Erstellung von Podcasts und Videofiles

Das ist ein Test für das Einstellen eines Podcasts bzw. eines Mediafiles, das eigentlich ein podcast ist, aber mit Vorspann- und Nachlauftext, so dass es zum movie wird, sowie eines echten Videofiles. Die Mediafiles wurden mit einer normalen Casio-Digitalkamera aufgenommen und am Rechner weiterbearbeitet. Die Ausgangsformate der Audiofiles ist wav und der Videofiles ist avi. Das wav wurde mit audacity.de nach mp3 konvertiert. Die avi files wurden im Windows Movie Maker nachbearbeitet mit Text und im wmv abgespeichert. Danach können sie noch mit dem audio/video converter ins mpg konvertiert werden.

Der erste Versuch ist das mp3 file mit podpress: Audioaufnahme mit der Casio im wav. Auf dem Rechner konvertiert in mp3 mit 22050hz und ein Vielfaches davon. Dies ist wichtig da sonst der chipmunk-Effekt auftritt, d.h. das podcast läuft viel zu schnell ab.

Der zweite Versuch ist das podcast-movie (mit Vorspann und Nachlauftext) im mpg-Videoformat. Dazu wurde das wav file im Movie Maker nachbearbeitet, im wmv abgespeichert und ins mpg konvertiert.

Der dritte Versuch ist nochmals das podcast-movie im wmv-Format.

Der vierte Versuch ist ein echtes Video. Aufgenommen mit der Kamera im avi, bearbeitet im Movie Maker, abgespeichert als wmv.

Der fünfte Versuch ist das Video konvertiert ins mpg mit audio/video converter.

Ergebnis: Erstellung eines Video oder Audiopodcast:

  1. Aufnahme mit Kamera max. 3 Min. sinnvoll (ca. 5 Minuten inc. Bearbeitungszeit)
  2. Übertragung an PC und Bearbeitung mit der Vorlage (Vorspann, Nachlauf)
  3. Abspeichern im wmv
  4. Entweder übertragen nach youtube oder an den centrestage server, Audioordner
  5. Einbetten in post als Mediafile wmv
  6. Anzeige im Blog mittels Mediaplayer.
This entry was posted in . Bookmark the permalink.