Enterprise 2.0 jenseits der organisatorischen Grenzen

Der nächste Treiber in unserer Reihe über die zehn Triebkräfte des Wandels hin zu einem Enterprise 2.0 ist die steigende Bedeutung der externen Zusammenarbeit unter Einsatz von Enterprise 2.0-Werkzeugen. Die Nutzung von Enterprise 2.0-Werkzeugen findet zunehmend jenseits der organisatorischen Grenzen eines Unternehmens statt. Es entsteht ein Ökosystem eines Enterprise 2.0, welches nicht nur auf der Kollaboration mit […]

Lesen Sie weiter —

Social Business: Aus dem Hype ist Realität geworden

Unsere im Jahr 2011 erstellte Social Business Studie zeigte, dass die Anwendungen von Social Business innerhalb der Unternehmen, die wir als “Blaupausen” beschrieben und systematisiert haben, sich zunehmend durchsetzen. Schon damals konnten wir den zunehmenden Wandel der Unternehmen durch Social Media erkennen. Zudem stellten wir im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Verlagerung von der “Early […]

Lesen Sie weiter —

Enterprise 2.0: Ohne gute Ideen und Konzepte kommt man nicht weit

Die Diskussionen rund um das Thema Enterprise 2.0 war in der vergangenen Woche sehr lebhaft. Den Auftakt machte Andrew McAfee mit seinem Beitrag „Surveying the Landscape“, in dem er einen Rückblick auf die dritte Enterprise 2.0-Untersuchung von McKinsey gab. Andrew McAfee fand vier Ergebnisse der Untersuchung besonders interessant: der interne Einsatz prägt die aktuelle Unternehmenspraxis es […]

Lesen Sie weiter —

Kooperative Technologien für eine Zusammenarbeit in neuen Dimensionen

Kishore S. Swaminathan, Chief Scientist von Accenture, veröffentlichte in der Januar Ausgabe des Outlook Journals in dem Beitrag “Not Your Father’s Collaboration” einen Analyseansatz, mit dem er erläutert, warum kollaborative Technologien eine “Killer Applikation” für die Transformation der Unternehmen sein werden. Er argumentiert, dass bislang kooperative Technologien aus der Sicht der Charakteristik der Kommunikationskanäle entwickelt […]

Lesen Sie weiter —

Corporate Web 2.0

Das Marktfoschungsinstitut Forrester hat auf seinem Blog angekündigt, sich zukünftig stärker um die Frage, wie Web 2.0-Techologien in Unternehmen genutzt werden können, zu kümmern. Konnte man in der Diskussion mit Unternehmen zum Einsatz von Web 2.0 bislang manchmal strikte, teilweise auch emotionale Ablehnung oder zumindest Unverständnis erkennen, sieht Josh Bernoff, Analyst bei Forrester, nun ein […]

Lesen Sie weiter —

Erfolgsfaktor Web 2.0

Zum Thema Erfolgsfaktor Web 2.0 sind folgende Beiträge zu empfehlen: Collaboration-Communication-Creativity Corporate Blogging… warum soll ich? Value Proposition von Web 2.0

Lesen Sie weiter —

Innovationen mit Social-Networking-Ansätzen und semantischen Technologien fördern

Nach der Studie „Wissensmanagement 2006-2010“ des BITKOM kann Social-Networking unterstützt durch geeignete Werkzeuge die Innovationsleistung von Unternehmen erhöhen. Auch Lernangebote werden erheblich von Social-Networking-Lösungen profitieren. Die Autoren der Studie geben folgende Einsatzbeispiele als neue Impulse für zukünftige Intranetlösungen: – Mitarbeiter informieren sich gegenseitig durch Bookmark-Sharing, – die Expertise-Erkennung erfolgt durch semantische Verfahren wie „Tagging“, – […]

Lesen Sie weiter —

Wikis erfolgreich im Intranet einsetzen

Wikis sind kein Selbstläufer. Die richtige Unternehmenskultur, einen sinnvollen Anlass und ein “Champion” lassen Wikis im Unternehmen zu einem erfolgreichen Werkzeug werden.

Lesen Sie weiter —

Wikis im Projekteinsatz

Tom Stafford und Matt Webb beschreiben in diesem Beitrag, unter welchen Rahmenbedingungen der Einsatz von Wikis in Projekten geeignet ist, welche Vor- und Nachteile Wikis haben und geben Hinweise für deren Nutzung.

Lesen Sie weiter —

Social Bookmarking: Pushing Collaboration to the Edge

Shamus McGillicuddy in SearchCIO.com on social bookmarking which could be valuable to businesses that are trying to encourage innovation through loosely coupled collaboration: “Although social bookmarking has enjoyed success on the Web, business adoption of the technology has been slow to take hold, largely due to the fact no vendors have come forward with an […]

Lesen Sie weiter —